Esther; Your two minutes in the spotlight

20 Mai, 2010 3 Kommentare Artikel von

Wir zünden den Spotlight in den schönen Zigerschlitz. Genauer also in das Glarnerland – Glarus City – und heissen nach klarer Männerdominanz mal endlich wieder eine Frau für zwei Minuten unter dem Klangbüro Scheinwerferlicht willkommen. 

Name: Esther
Alter: 21 Jahre
Ich wohne in: Glarus im Zigerschlitz

Nebst Klavier und Gesang gehört auch das Snowboarden zu Esthers vorlieben. Ihr täglicher Weg führt nach Zürich wo sie an der Uni zur Zeit Psychologie und im Nebenfach Filmwissenschaft studiert. Was ihr so musikalisch durch den Kopf schwirrt erfahren wir jetzt. Esther; your two minutes..

CD-ständer oder iTunes
Mein CD-Ständer wurde schon vor einiger Zeit von iTunes abgelöst.

Diese Band würde ich jedem empfehlen: The Asteroids Galaxy Tour – Eine Band aus Dänemark, die mit ihren neonfarbigen Clips und Songs wie “The Golden Age” oder “Around The Bend” (den man übrigens aus dem ipod touch- Werbespot kennt) anti aktuelles Miesepeter- Wetter und pro gute Laune ist.

Top 5 Alben:

Jack Johnson ”In Between Dreams” (2005)
Erinnert mich in stressigen Zeiten an den “hawaiian way of life” und lässt mich Sorgen etwas leichter sehen. Mahalo!

Erykah Badu “Mama’s Gun” (2000)
Soul und RnB, gespickt mit etwas Jazz und Funk, eingängige Beats und dazu diese unverkennbare Stimme; für mich der perfekte Mix.

Freundeskreis ”FK 10″  (2007)
Die Wahl zwischen “Esperanto” und “Die Quadratur des Kreises” fiel mir ziemlich schwer, weshalb ich mich schlussendlich für die einfachste Lösung entschieden und das Best Of gewählt habe..

Yann Tiersen “Die fabelhafte Welt der Amélie” (2001)
Da ist wohl jeder Kommentar überflüssig…

Oasis ”(What’s The Story) Morning Glory”  (1995)
Mal rockig, mal popig, mal eher sanft aber immer mit tollen Melodien und voller Energie, die auf sich auf mich überträgt. Eigentlich hätte ich jedes Album von Oasis auflisten können, aber auf diesem ist mein absoluter Lieblingssong ever von den Briten drauf - “Wonderwall”.

Bestes Livekonzert
Ganz klar Coldplay im September 2009 (Stade de Suisse, Bern). Alle, die auch waren, wissen wieso.

Musikwunsch für die nähere Zukunft
Dass in den Charts wieder mehr echte Musik vertreten ist und die Welle von Computer-/ schlechte Texte-/ Lady GaGa- Sound bald vorbei ist.

Spotlight

Der Autor

Seit eh und je ist die Musik sein Begleiter und ein fester Bestandteil seines Lebens. "Ohne Musik läuft nicht's" sagt der Kreativkopf und holt sich nebst der Natur, dem Surfen oder beim Fotografieren seine Inspiration für seine täglichen Werke auch durch das Produkt welches durch die Lautsprecher klingt. So ist auch sein Geschmack breit gefächert und Stimmungsabhängig, fokusiert sich aber mehrheitlich bei gutem alten Hip Hop, vergangenen Klassikern und dem Indie, Rock/Pop der Neuzeit.

3 Meinungen zu “Esther; Your two minutes in the spotlight”

  1. Dar says:

    “Wonderwall”, Liveversion von der “Live @ Wembley”-DVD … unschlagbar! Gänsehaut pur!

  2. Raoul says:

    Naja, irgendwie aber auch alles sehr langwelig…hmm, Coldplay im Stade de Suisse bestes Konzert? Ich war auch da und fands furchbar..totaler Massenausverkauf…Wonderwall bester Oasis song? Schon mal Rocking Chair oder The Masterplan gehört? The Asteroid Galaxy Tour?..Welcome back in 2008….süss. Leider nicht mehr.

  3. Ari says:

    Am Coldplay Konzert in Bern war ich auch… z.B. Keane im kleinen Rahmen in Winterthur war weitaus besser… auch wenn die Stimmung in Bern gut war (lag nicht zuletzt am strömenden Regen welcher, wie die Faust aufs Auge, zur Coldplaymusik passt). Zu viele Leute…zu gross für solch wunderschöne Musik.. da ging viel verloren.

Deine Antwort


- 2 = 2

Spam Protection by WP-SpamFree