DJ Shoudelistix; your two minutes in the spotlight

19 Mai, 2011 Kommentare Artikel von

Das Klangbüro empfing mit Konfetti, Trompeten und einer Portion Stolz Ralf Schudel aka DJ Shoudelistix. Stolz jemanden empfangen zu dürfen, der etwas hat, was so ziemlich alle gerne mal haben würden: die eigene Radiosendung. Toxic FM mutiert jeden Mittwoch von 20.00 – 22.00 Uhr zu Schnauz FM, wo Shoudelistix und der Rapper Lycon den deepsten Hiphopshit präsentieren und Herr Schudel die Turntables live zum Glühen bringt. Checkt sein Soundcloudprofil! Genug der Worte: Shoudelistix spin your two minutes in the spotlight!

Name: Ralf Schudel aka Dj Shoudelistix                  
Alter: 28 Jahre
Ich wohne in: St. Gallen

CD-ständer oder iTunes?

Plattengestell

Diese Band würde ich jedem empfehlen:

Teebs auf Brainfeeder Records. Seine Beats klingen wie eine Reise zu einer verlassenen, sehr entspannten Insel. Auf jeden Fall ein Reinhören wert!

Top 5 Alben: (alle haben meinen Musikgeschmack erheblich beeinflusst)

- Gang Starr „Hard to earn“, mein erstes HipHop Album auf Vinyl. Darf immer wieder mal auf den Plattenteller.

- Portishead „Portishead“. Auch wenn die Songs von Portishead extrem schwermütig und dunkel sind, sie ziehen mich immer wieder in ihren Bann und versetzen mich in eine andere Welt, wo es nur dicke Drumloops und die Stimme von Beth Gibbons gibt.

- Quasimoto „The Unseen“. Benötigte zwei Anläufe bis es in meine Plattenkiste durfte. Lief dann aber auf heavy rotation. Die Heliumstimme, die abstrakten Raps und die schweren Beats, es passt einfach alles zusammen. Der Grundstein für meine mittlerweile 10 Jährige Liebe für Madlib Beats.

- J Dilla „Welcome 2 Detroit“. Ab hier hat sich bei mir vieles verändert. Die etwas hinkenden Beats haben mich total in ihren Bann gezogen und tun das Heute noch. Dilla changed my life!

- Flying Lotus „Los Angeles“. Dieses Album war für mich der definitive Schritt hin zu experimentellem HipHop. Love it!!!

Bestes Livekonzert?

Der Stonesthrow Abend am Montreux Jazz Festival im Jahre 2004. Jaylib in voller Form live zu sehen war einfach riesig. Von diesem Ereignis werde ich noch meinen Kindern & Enkeln erzählen, auch wenn sie die Nase rümpfen und denken, Paps was für komische Musik habt ihr damals gehört!

Musikwunsch für die nähere Zukunft?

Nichts spezifisches, nur viele Releases von vielen talentierten, innovativen und kreativen Künstlern.

Hip Hop/Rap, Swiss Music

Der Autor

Sorry ich zieh mir gerade guten Sound rein. Mehr zu mir folgt..
Keine Kommentare zu “DJ Shoudelistix; your two minutes in the spotlight”

Deine Antwort


1 + 1 =

Spam Protection by WP-SpamFree