Jhameel – Zum Sommer was Gutes

08 Jul, 2011 Kommentare Artikel von

Wir reden hier nicht von sehr jungen Menschen auf einer unglaublichen Reise durch Indien, wir reden hier von einem Musiker, wie sie unter den nicht-subventionierten Genres nur sehr selten gibt. Die für Musikliebhaber sehr heikle Popmusik bringt leider immer wieder laue Lüftchen. In den Untiefen des WWW bin auf einen Musiker, einen Künstler gestossen, der diesem Ruf krass widerspricht.

Über seinen bisherigen Werdegang ist mir bloss bekannt, dass er eine Armeekarriere gemacht hatte und wegen politischen Differenzen zur Amerikanischen 9/11-Doktrin abgebrochen hat. Zum Glück für uns. Einflüsse von den Topkünstlern MGMT, Jonsi und Phoenix bringen den jungen Mann dazu die Lyrics unabhängig von der Musik, als poetisches Werk quasi, einzubringen. Dies führt dazu, dass kein Song wie der andere Tönt und jeder einzelne als Popwunder gelten kann.

Frei erhältlich empfehle ich vor allem den Song Cafe du monde.

Bildquelle: Official Myspace

International, Pop

Der Autor

Sorry ich zieh mir gerade guten Sound rein. Mehr zu mir folgt..
Keine Kommentare zu “Jhameel – Zum Sommer was Gutes”

Deine Antwort


8 - 2 =

Spam Protection by WP-SpamFree