Matthew And The Atlas – Danke Mumford and Sons

14 Okt, 2011 3 Kommentare Artikel von

Eigentlich müsste es ja logisch sein, dass man gute Bands im Umfeld von anderen guten Bands findet. Und trotzdem bin ich nie auf die Idee gekommen, mal ein bisschen um Mumford and Sons rumzuschnüffeln.

Doch die Entdeckung, die ich dann schliesslich dabei machte, war das ganze Warten und Unwissen der letzten Monate wert: Matthew And The Atlas. Sie waren Vorband der oben erwähnten “Sons” auf ihrer Tour, nachdem sie lediglich vier Songs im Internet publiziert  hatten. So schnell kann es also in unserer medialen Welt gehen und schon tourt man mit der momentanen Avantgarde des Folks um den Planeten. Ihre Musik beschreibt die fünfköpfige Truppe wie folgt: “The sound (we) make together is a woozy, day-dreaming Americana, filtered through a distinctly English folk sensibility.”

Ich freu mich jeweils speziell wenn ich Bands entdecke, die super Musik machen, aber auf youtube oder auch sonst im Netz “klickmässig” noch nicht wirklich “entdeckt” wurden von der breiten Masse. Ich hab dann immer das Gefühl, ich hätte die Band noch vor dem kommerziellen Abstieg, elend langen Wikipedia-Artikeln, Werbeverträgen mit MC Donalds, vor Kokain und der Villa im Park mit Chauffeur und Psychiater erlebt. Obwohl bei Matthew —cooler Name übrigens, wie ich finde— und seiner Truppe da wohl weniger Gefahr besteht.

Viel schöner könnte man das Gefühl beim Hören der Band nicht ausdrücken, wie es ein Kommentar auf youtube sagt: “I love my taste of music!”

Bild: virgin.com

 

Folk, International

Der Autor

I love my taste of music!

3 Meinungen zu “Matthew And The Atlas – Danke Mumford and Sons”

  1. None says:

    Danke für diesen Post ,Matto!!

  2. kleine Julie says:

    Ich stimme da vollkommen zu!!
    Mumford and Sons ist mit Abstand das musikalisch größte, was ich bisher entdecken konnte und entspricht dem, was ich schon so lange im Ohr hatte, es aber nicht beschreiben konnte, bis ich das erste Lied gehört habe.
    Durch Zufall bin ich auf Matthew and the Atlas gestoßen, weil ich etwas über M&S im Internet gelesen habe.
    Neugierig wie ich bin, habe ich mir dann “I follow fires” angehört und war und bin immernoch hin und weg von der Stimme und den Klängen.
    WAHNSINNS BAND!! Meiner Meinung nach hohes Erfolgspotenzial in den Kreisen, in denen Menschen wissen, wie man Musik lebt, denn das tut Matthew

  3. kleine Julie says:

    and the Atlas auf jeden Fall!!
    Ich hoffe auf ein bald erscheinendes Album, ein Konzert und auf weitere tolle Lieder :-)

Deine Antwort


3 + 5 =

Spam Protection by WP-SpamFree