Halls – Ark

24 Okt, 2012 Kommentare Artikel von

Am letzten Freitag war ich an einem Fabian Reichelt Konzert. Die Kunst ein DJ-Set und ein Gesangsauftritt ineinander schmelzen zu lassen gefällt mir immer besser. Deshalb wollte ich mehr davon und bin auf eine Neuerscheinung gestossen. Der Londoner Sam Howard tritt unter dem Namen Halls auf und debütierte kürzlich mit seinem Album ‚Ark‘ .

Ein Vergleich mit Reichelt wäre töricht, da die Musik von Halls viele Einflüsse aus der Kirche hat; da wären zum Beispiel die Orgel oder die Chöre. Diese Dinge sorgen dafür, dass die Mucke ziemlich schwerfällig wird und ich mir persönlich nach einigen Tracks was anderes geben muss, da ich mich wie in einer Messe fühle. Daran ändern auch die Vocals von Howard nicht mehr viel, denn auch die Beats sind sinnlicher und ruhiger als beispielsweise bei Reichelt.

Trotzdem denke ich, dass man dem Album ‚Ark‘ mal eine Chance geben sollte, wenn man mal einen ruhigen Abend mit sanftem Minimal hinterlegen möchte.

 

Elektronica/Dance

Der Autor

Sorry ich zieh mir gerade guten Sound rein. Mehr zu mir folgt..
Keine Kommentare zu “Halls – Ark”

Deine Antwort


+ 5 = 9

Spam Protection by WP-SpamFree