Jay-Z – Where I’m From (Minidoku)

10 Dez, 2012 Kommentare Artikel von

Im Rahmen der Eröffnung letzten Monat des neuen Barclay-Centers in Brooklyn NY, hat Jay-Z sich eine Minidoku zusammengeschustert, die es in sich hat.

Das Jay einer der grössten Entertainer/Rapper des gesamten Planeten ist, brauch ich hier nicht mehr weiter zu erläutern. Ich habe mir letztens eine Best-Of seines bisherigen Schaffens zusammengestellt – damn, da reichen 2 CD-Rohlinge bei weitem nicht aus. Weiter hat sich der feine Herr Carter bei den New Jersey Nets aka dem Basketballteam, welches mittlerweile in Brooklyn beheimatet ist, eingekauft und hat zur Eröffnung deren neuer Spielstätte, dem eben erwähnten Barclay-Centers gleich 8 (lies m******in’ ACHT!) Konzerte gegeben. In dieser Minidoku könnt ihr euch einen kleinen Einblick über die Liveshow und das Drumherum verschaffen. Mir bleibt die Spucke weg, Gänsehaut am Laufmeter und die Erkenntnis, dass Jay-Z ein ziemlich bodenständiger Typ zu sein scheint. Trotz Millionen in seiner Brieftasche und einem Hype, der einem Superstar wie ihm gebührt.

Jigga Man, The King of New York!

Bild: Screenshot Video

Hip Hop/Rap, International

Der Autor

Musik war und ist sein stetiger Begleiter. Geprägt wurde er durch den Hip Hop der Neunziger aber er lässt sich auch durch gute Musik aus allen möglichen und unmöglichen Sparten begeistern. Ohne den Sound aus den Boxen kann und will er nicht sein und zittiert hierzu Edward Elgar: “My idea is that there is music in the air, music all around us; the world is full of it, and you simply take as much as you require.”
Keine Kommentare zu “Jay-Z – Where I’m From (Minidoku)”

Deine Antwort


4 - 2 =

Spam Protection by WP-SpamFree