Moop Mama – Im Abbruchhaus

25 Apr, 2013 Kommentare Artikel von

Moop Mama, sind nach eigenen Angaben eine ernstzunehmende Gefahr gegen die allgemeine Ruhe in den Städten.

Die 11 Jungs tragen Instrumente mit sich, spielen Urban Brass und wurden durch ihre Guerilla Konzerte in den urbanen Zonen bekannt. Das Ziel der Konzerte ist die Zurückeroberung des öffentlichen Raums. Konfrontationen mit Polizei und Sittenwächtern sind da Programm. Zur Zeit sind sie auch ab und an mal im Gorillakostüm anzutreffen. Dies auch aktuell in der Müllerstrasse 6 in München.

Die Künstler sind nicht nur Musiker, sondern haben auch geschnallt, dass das alleinige Demonstrieren gegen eine wichtige Sache nicht ausreicht, sondern auch konkret und aktiv gewirkt werden muss. Wie auch wir in der Stadt St.Gallen grosse Probleme haben unsere Kultur ernstgenommen zu sehen, jetzt kämpfen die ‘Aktivisten’ in München zur Zeit gegen den Abriss eines Wohnhauses. Dies mit handfesten Argumenten. Sie renovieren selbst mit grosser freiwilliger Hilfe eine, wenn es nach der Stadt ginge “unrenovierbare” Wohnung in einem original 50′er Jahre Komplex. Es geht darum aufzuzeigen, dass gute und vorallem zahlbare Wohnungen und Häuser aus dem alleinigen Grund der Geldmacherei abgerissen werden, um danach neue und teure Luxuswohnungen zu bauen. Unterstützung erhalten die Musiker auch von den Sportfreunden und Fiva MC!

Bild: Artwork from Artists Page

Einfach so, Hip Hop/Rap, Indie/Alternative, International

Der Autor

Sorry ich zieh mir gerade guten Sound rein. Mehr zu mir folgt..
Keine Kommentare zu “Moop Mama – Im Abbruchhaus”

Deine Antwort


1 + = 8

Spam Protection by WP-SpamFree