Trentemøller – Lost

29 Jan, 2014 Kommentare Artikel von

Anders Trentemøller ist seit 2005 eine feste Grösse in der elektronischen Tanzmusik. Acht Jahre später, im späten 2013, kam das Studioalbum „Lost“ in die Plattenläden. Irgendwie war es absehbar gewesen: Liveband und Gesang drängten den klassischen Stil Trentemøllers etwas in den Hintergrund. Doch wer denkt, dass sich der Norweger irgendwo verlaufen hat, der liegt falsch. Eigentlich überzeugt mich das Album durchgehend, genau weil jedes Element, jeder Ton so passend platziert ist als ob der Künstler zeit seines Lebens nur mit Liveband gearbeitet hätte.

Schon vor einiger Zeit bezeichnete der grosse Künstler und Regisseur David Lynch die Musik Trentemøllers als seine Inspirationsquelle. Auch bei Lost kann man sich in anderen Sphären inspirieren lassen und wegträumen. Am 14. Februar gibt es in Genf bei einem Konzert die norwegischen Klänge auf die Ohren gehaucht.

 

Elektronica/Dance

Der Autor

Sorry ich zieh mir gerade guten Sound rein. Mehr zu mir folgt..
Keine Kommentare zu “Trentemøller – Lost”

Deine Antwort


8 + 4 =

Spam Protection by WP-SpamFree