Phosphorescent – Der Einzelgänger

18 Mrz, 2014 Kommentare Artikel von

Matthew Houck alias Phosphorescent, würde ich als ein Artist bezeichnen, der Musik als Kunst zelebriert. Talentorganisationen und Labels lehnte er schon als junger Musiker ab und zog weiterhin als Strassenmusiker durch die USA, ehe er sein erstes Album, für welches er natürlich auch selbst verantwortlich war, aufnahm. Die letzten vier Alben seiner insgesamt sieben erschienen dann bei Dead Oceans. Diesem Independent-Label gehört unter anderem auch The Tallest Man on Earth an.

Ich denke es ist durchaus legitim den Sänger als Einzelgänger zu bezeichnen. In einer Musikwelt in der die Majors kalkulieren, anpassen und handeln kann man das nur positiv werten.
Mit dem Album ‚Muchacho‘ aus vergangenem Jahr gelang es Phosphorescent sämtliche positive Kritiken zu erhalten. Er erhielt 85 Metascore Punkte (resultierend aus 26 Reviews). Punkte die nicht immer repräsentativ sind, aber in diesem Falle meiner Meinung nach gerechtfertigt sind.

Und so kommt man unberührten und meistens ruhigen Indi-Pop auf dem Silbertablett serviert.

Indie/Alternative, Pop

Der Autor

Sorry ich zieh mir gerade guten Sound rein. Mehr zu mir folgt..
Keine Kommentare zu “Phosphorescent – Der Einzelgänger”

Deine Antwort


9 - = 5

Spam Protection by WP-SpamFree