Supastition – Honest Living EP

11 Apr, 2014 Kommentare Artikel von

Mit Underground-Hiphop assoziiere ich dunkeln und aggressiven Rap über das Thug Life. Supastition machte genau dies, ehe ein Autounfall sein Leben veränderte. Er beschloss positivere Musik zu machen und so änderten sich seine Lyrics, während sein Stil mehrheitlich gleich blieb. Supastition drückte 2002 seine Unzufriedenheit über seine Debutscheibe ‚7 Years of Bad Luck‘ aus, weil das Label die Beatauswahl übernahm und er nichts mitzureden hatte. Im Februar dieses Jahres kam die ‚Honest Living EP‘ ins Plattenregal. Die Kritiken sind mehrheitlich gut.
Dass Supastition nicht von seiner Linie der bodenständigen, nüchternen und ehrlichen, jedoch nicht unbedingt negativen Texte über das Leben mit allen Up-and-Downs abweicht, hat Klasse und zeugt von einer mittleren Reife.

Und so darf man es durchaus gutheissen, wenn ein B-Boy auch mal etwas philosophischer daherkommt. Ein Beispiel aus dem Song ‚Good As Gone‘ vom neusten Album:

“See you’ll never miss the water ‘til the well runs dry
you realize good things are hard to come by
when you’re left empty-handed ‘cause you’re taken for granted
the moment that you miss it is when it’s not by your side
You gone miss it when it’s good as gone, when it’s good as gone”

Keine neue Erkenntnis und auch schon in X-Millionen anderen Tracks aufgegriffen, trotzdem richtig schön nüchtern in den Kopf gesetzt.

Zum Track ‘Nothing Like It’ ist ein offizielles Video hochgeschaltet worden. Und man könnte schon fast sagen, dass wir hier einen fröhlichen Sommerhit unter den Undergroundern gefunden haben.

Bild: the blackboard ep – artwork

Hip Hop/Rap

Der Autor

Sorry ich zieh mir gerade guten Sound rein. Mehr zu mir folgt..
Keine Kommentare zu “Supastition – Honest Living EP”

Deine Antwort


5 - 1 =

Spam Protection by WP-SpamFree