Sohn – Artifice

18 Jun, 2014 Kommentare Artikel von

Christopher Taylor aka. Sohn ist ein englischer Musiker und Songwriter. Er stammt aus dem südlichen London und hat sich ganz dem düsteren Ton verschrieben.

Überhaupt gibt sich der Auswanderer etwas mysteriös. Vor rund vier Jahren ist ‘Toph’ nach Wien gezogen nachdem er Musiker kennen gelernt hat und im Gefallen daran die Sprache um sich herum nicht zu beherschen. Seine ersten Tracks veröffentlichte er ohne Angaben oder jegliche Informationen über sich selbst. Wir alle wissen: das zieht und unsere Neugier siegt wohl über alles.

Über seine Glaubwürdigkeit bin ich mir nicht schlüssig – war er vorher in einer Indietronic Band unterwegs. Wasserstoffblonde Haare, Hornbrille, alles wie man sich das eben auch so vorstellt. Nun düster, im Erscheinungsbild wie auch musikalisch. Doch wir urteilen nicht, wir hören nur zu. Denn Sohn ist gut in dem was er macht, mit seinen Synthisizer-Hooklines, groben Beats, schwarz-weissen Videos und mit Kappe.

In seiner Leadsingle „Artifice“ seines offiziellen Debut Albums Tremors (4AD) zeigt Toph wie Pop auch heute noch funktionieren kann. Mit seinem Album ist Sohn in diesem, noch kurzen Jahr, zu einem der meist gefragten Namen in der elektronischen Musik mutiert. Dies nicht nur als Musiker sondern auch als Produzent und Songwriter. Er arbeitete bereits mit Banks, Disclosure und Angel THEbestofthebest Haze zusammen.

Konzerte in der Schweiz – Am 9. Juli spielt der Herr am Montreux Jazz Festival und am 16. August an den Winterthurer Musikfestwochen.

Bildquelle: Moodytree.com

Elektronica/Dance, Events, Pop

Der Autor

Sorry ich zieh mir gerade guten Sound rein. Mehr zu mir folgt..
Keine Kommentare zu “Sohn – Artifice”

Deine Antwort


+ 4 = 6

Spam Protection by WP-SpamFree